Aug 9

“Freie Bahn” in Österreich

Category: Aktuell,Allgemein

Folgende Meldung ist auf oesterreich.orf.at zu lesen.

“Freie Bahn” für ausländische Raser
Nun ist es offiziell: Die grenzüberschreitende Strafverfolgung von ausländischen Verkehrssündern funktioniert in der Praxis nicht. Das geht aus einem gemeinsamen Bericht von Verkehrsministerium, Innenministerium und Bundeskanzleramt hervor, berichtete heute der ÖAMTC.

Beispielsweise rückt Italient sogut wie keine Halterdaten von Verkehrssündern an ausländische Behörden,  Ungern akzeptiert schlichtweg die Verwaltungsentscheidungen von Österreich nicht. Wie sich die Zusammenarbeit zwischen Behörden verschiedener Länder zukünftig entwickeln wird ist fraglich, jedoch sollte sie sich entwickeln – bei der oben genannten Erkenntnis könnte eine Art “Narrenfreiheit” ausbrechen..

1 Kommentar

1 Comment so far

  1. gin August 1st, 2014 11:36

    Also zwischen Deutschland und Österreich funktioniert das sehr gut, denn die ausgestellten “Tickets” an die Wörthersee Fahrer kommen jedes mal anstandslos bei den Haltern an.

    Generell empfiehlt es sich aber eher, sich an die Geschwindigkeitsregeln zu halten, dann hat man un mal am wenigsten Ärger. Hier die wichtigsten Daten zu unseren Nachbarländern: http://www.autotuning.de/besondere-verkehrsvorschriften-unserer-nachbarlaender/

Verfasse einen Kommentar