Archive for September, 2008

Navi TravelPilot 100 von Blaupunkt im Test

September 30th, 2008 | Category: Allgemein,Sonstiges

Für rund 129,- Euro ist der kleine Helfer “TravelPilot 100” von Blaupunkt als Einsteigergerät recht günstig. Ob er auch seinen Zweck erfülllt, hat auto-news.de getestet.

Bestückt mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein, lotst er seinen Nutzer durch jede Gegend. Das GPS Signal wird innerhalb von einer Minute gefunden. Obwohl die grafische Gestaltung recht einfach gehalten ist, hebt sich die Streckenführung aus Sicht der Fahrers positiv hervor.
Jedoch hat dieses Modell auch einige negative Punkte, u.a. besitzt es kein
TMC (Traffic Message Service), besitzt relativ wenig Zubehör und ist von der Halterung her schlecht zu handhaben.

Eine Alternative ist das Nachfolgermodell “TravelPilot 200″ ebenfalls von Blaupunkt.

Wer ein Navigations­system jedoch regelmäßig nutzt, sollte wohl lieber etwas tiefer in die Tasche greifen.

Einfach mal auf Ebay.de etwas stöbern…

(Artikel auf Auto-News.de)

1 comment

Japaner knackt Steuergerät des GT-R

September 29th, 2008 | Category: Auto

Der japanische Tuner Amuse knackt den Nissan GT-R (serienmäßig ausgestattet mit einem V6, 480 PS).

Anstatt den angebenen 480 PS und den 314 km/h Spitze, sind nun 611 PS und weit über 330 km/h möglich, im neuen GT-R Phantom.
Die Leistungssteigerung ist durch einen neuen Titanauspuff und die Umprogrammierung der Steuereinheit ermöglicht worden.

Weitere Leitungssteigerungen sollten nicht lange auf sich warten lassen..

No comments

Die Reifen Reparatur

September 28th, 2008 | Category: Allgemein,Auto,Erlkönig,Kino,Motorrad,Sonstiges,Treffen/Messen

Loch im Reifen, Schraube oder Nagel eingefahren? Das ist zwar ärgerlich, muss aber nicht unbedingt in Verbindung mit dem Kauf eines neuen Reifens stehen. Gerade bei neuen und kaum abgefahrenen Reifen rentiert sich eine Reparatur gegenüber dem Neukauf. Das dabei angewandte Verfahren nennt sich Vulkanisieren. Bei diesem Verfahren wird zuerst der Reifen von der Felge genommen und dann der Nagel entfernt. Anschließend wird das Loch etwas vergrößert und mit einen Stopfen geschlossen. Durch das Vulkanisieren gehen Reifen und Stopfen dann eine feste Verbindung ein. Das überstehende Stück wird anschließend abgeschnitten.

Folgendes ist zu beachten:

  • Reifen mit einem Geschwindigkeitsindex von H dürfen nur an der Lauffläche repariert werden.
  • Reifen mit einem Geschwindigkeitsindex von T können auch an der Flanke repariert werden.
  • Das Loch darf nicht größer als 3 mm sein.
  • Der Winkel des Lochs darf höchstens 15° betragen.

Die Reparatur sollte unbedingt von einem Fachbetrieb durchgeführt werden.

7 comments

Winterreifen – Sechs mal mangelhaft

September 26th, 2008 | Category: Allgemein

Stiftung-Warentest testet..

40 Winterreifen. Größen 175/65 R14 und 195/65 R15. Preise: 42 bis 84 Euro

Alamierende Noten hagelte es bei einigen Billiganbietern, so wurden u.a. Reifen von Ceat, Linglong, Tigar, Wanli, Marshal und Nankang mit einem “mangelhaft” benotet.
Wenn der Bremsweg von 80km/h auf 20km/h bei dem schlechtesten Reifen ganze 20 Meter länger ist, als bei dem Besten ist, sollte das einem schon zu denken geben.
20 Meter können im Falle des Falles über Leben und Tod bzw. Crash entscheiden..

Der gesamte Test ist auf test.de und in der Oktoberausgabe von Stiftung Warentest zu finden.

2 comments

Autoversicherungen – bald teurer?

September 25th, 2008 | Category: Allgemein

Auf spiegel.de ist ein aktueller Bericht und viele Zusatzinformationen rund um das Thema “Autoversicherungen” zu finden.
Wird auch Ihre Autoversicherung bald steigen? Lohnt sich evtl. ein Wechsel?
Der Bericht befasst sich genauer mit vielen KFZ-Versicherungen,Typklassen, Vollkasko und Teilkasko – eine sehr gute und informative in 6 Abschnitte geteilte Zusammenstellung.

No comments

Velo Offensive in Paris

September 25th, 2008 | Category: Kurioses,Sonstiges

Eine News die vor etwa 4 1/2 Monaten die Runde machte, jedoch bis heute nicht auf mich gestoßen ist, deshalb hier nochmal eine kurze Zusammenfassung.

In Paris gab es eine Offensive gegen den massiven Verkehr und damit verbundenen Stau, es ist doch möglich als Metro und Bus Benutzer an unzähligen Standorten ein Fahrrad mieten.
Bereitgestellt wurden rund 30.000 Fahrräder, die auch bereitwillig von zahllosen Berufspendler benutzt werden!
Eine durchaus großartige Sache, wie ich finde. Doch macht euch selbst ein Bild

Weitere Informationen

No comments

Nächste Seite »